Grauer Star (Katarakt)

Der Graue Star (Katarakt) ist eine Trübung der Augenlinse. Er führt dazu, dass das gesehene Bild immer mehr an Schärfe verliert und man nur noch eine schleierhafte Umgebung wahrnimmt. Die Trübung ist meist eine Folge der Linsenalterung.

Das griechische Wort “Katarakt” bedeutet “Wasserfall”: Früher glaubte man, dass die graue Farbe in der Pupille eine geronnene Flüssigkeit sei. Das Wort “Star” kommt vom starren Blick, den vollständig erblindete Menschen haben.

Die Katarakt betrifft rund 99 Prozent aller Menschen über 65 Jahre. In Deutschland werden pro Jahr etwa 600.000 Personen an diesem Leiden operiert.

Der operative Eingriff dauert meist nicht lang und wird häufig ambulant durchgeführt (siehe auch ‘Operationen’ -> ‘Katarakt OP’).