Kurzsichtigkeit (MYOPIE)

Das kurzsichtige Auge ist meist länger als das normalsichtige. Der Brennpunkt liegt vor der Netzhaut. Weit entfernte Gegenstände erscheinen unscharf.

Je länger das Auge ist, desto höher ist die Kurzsichtigkeit und die damit verbundene Unschärfe.

Die optische Korrektur erfolgt durch Reduktion der Brechkraft der Hornhaut. Damit verschiebt sich der Brennpunkt nach hinten auf die Netzhaut.

Bei der Brille, Kontaktlinse oder Intraocularlinse erfolgt dies durch eine Zerstreuungslinse, deren Korrekturwert in “minus” Dioptrien angegeben wird, z.B. – 2,50 dpt.