Früherkennung von Sehstörungen und Krankheiten

Viele Menschen sind mit ihren Augen ‘zu frieden’ und ahnen nicht, dass Sie schon von einer Sehstörung oder gar einer Krankheit betroffen sind. Erst wenn sich die Sehstörung oder die Krankheit im fortgeschrittenen Stadium befindet nimmt der Patient die Symptome wahr. Doch vorsicht hier kann es schon zu spät sein.

Darum bitten wir Sie und ihre Angehörigen regelmäßig zu einer Vorsorgeuntersuchung. Umso eher eine Sehstörung oder Krankheit erkannt wird, kann man mit dem Therapieren anfangen. Und die Erfolgsaussichten sind anfangs noch wesentlich höher.

Auch wenn Sie meinen noch ‘gut’ zu sehen, können Sie schon längst von einer Sehstörung oder Krankheit betroffen sein. Meist ist der Prozess ein sehr schleichender und wird somit zunächst nicht wahrgenommen. Der Körper gewöhnt sich häufig an die negativen Zustände und begünstigt somit das Fortschreiten der Sehstörung oder der Krankheit.

Denken Sie also nicht nur an sich, sondern auch an ihre Mitmenschen. Verkehrsteilnehmer mit einer Sehstörung stellen eine potenzielle Gefahr für sich und andere dar. Sie können durch ihre eingeschränkte Sehkraft häufig Gefahren nicht richtig einschätzen und gefährden im schlimmsten Fall nicht nur sich allein.

Daher appelieren wir an alle, regelmäßig eine Vorsorgeuntersuchung wahr zu nehmen.