Kontaktlinsentypen

Generell unterscheidet man bei den Kontaktlinsen zwischen weichen und harten Linsen. Die Linsen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich

  • Ein-Tages-Linsen
  • Wochenlinsen
  • Monatslinsen
  • Jahreslinsen
  • Fern- Nahlinsen (bifokal / multifokal)
  • Tag- und Nacht-Linsen
  • spezielle Linsen (z.B für Sport)
  • Nachtlinsen (Ortho-K-Linsen)
  • Natural fit Linsen (Hornhautangepasst)

 

Es sind folglich alle Korrektionsmöglichkeiten gegeben.

Weiche Linsen
Sie bestehen aus Silikonhydrogel, welches auf Grund der hohen Sauerstoffdurchlässigkeit ein gesundes Tragen ermöglicht. Weiche Linsen bedecken durch ihre Grösse die Hornhaut. Dadurch erlangt diese weniger Sauerstoff und man sollte die Linsen am Abend entfernen.

Wir bieten Ihnen die hochwertigen Linsen mit einer hohen Sauerstoffdurchlässigkeit an. Durch diese wird ein langes und gesundes Tragen ermöglicht, ohne die Physiologie des Auges zu schädigen.

Gerade für Einsteiger bieten sich weiche Ein-Tages-Kontaktlinsen an. Sie bestehen aus Hydrogel und bieten auch nach längerem Tragen eine gute Benetzung. Nach einmaligem Tragen werden sie entsorgt, sodass man immer frische Linsen trägt. Die Ein-Tageskontaktlinsen bieten dem Träger optimale Möglichkeiten im Urlaub oder beim Sport.

Harte Linsen
Die harten Linsen sind kleiner als die weichen Linsen. Sie werden speziell für das Auge angefertigt und sind als Jahreslinsen erhältlich. Durch die geringe Größe sitzt die Linse nicht auf der Hornhaut, sondern direkt auf dem Tränenfilm welcher die Hornhaut benetzt. Dadurch erhält die Hornhaut weiterhin ausreichend Sauerstoff.

Bei der Umstellung von weichen Linsen auf harte Linsen wird man zunächst einige Wochen ein Fremdkörpergefühl im Auge haben, doch der Körper stellt sich darauf ein.